VOLLES PROGRAMM BEIM OSTERDÄMMERSHOPPEN

Kamen. Wenn der Schützenverein Kamen zu seinem traditionellen Osterdämmershoppen einlädt, ist das weit mehr als nur das Abbrennen eines Osterfeuers. So auch am Ostersamstag, als die Veranstaltung wieder zahlreiche Besucher aus Kamen und Bergkamen in die Schützenheide gelockt hat.

Wer die Schützenhalle betritt, fühlt sich fast wie in einer großen Spielhalle, so üppig ist das Angebot, dass die Schützen in diesem Jahr vor allen Dingen für die kleinen Besucher vorbereitet haben. An mehreren Ständen kann der Nachwuchs hier Geschicklichkeit und Treffsicherheit unter Beweis stellen. Beispielsweise beim Blasrohrschießen. Wer einen der an einer Wand angehefteten Luftballons trifft, wird nicht nur mit einem Knall, sondern auch mit einem Los belohnt. „Das ist das entweder eine Niete oder ein Preis“, erklärt Geschäftsführerin Brigitte Schultebraucks. Die Preis-Quote ist hoch, wie den vielen begeisterten Kindern anzusehen ist, die sich schon kleine Osterhasen aus Plüsch und reichlich bunte Eier erarbeitet haben.

Nebenan zeigt Jugendleiter Stefan Grüter großen und kleinen Interessenten mit einem Lasergewehr eine der neuen Errungenschaften des Vereins. „Das ist vor allen Dingen etwas für die Zielgruppe der U12-Jährigen, die wegen des deutschen Waffenrechts noch gar nicht mit einer Druckluftwaffe schießen dürfen“, sagt Grüter. Rund 1500 Euro hat die Investition gekostet, die beim Osterdämmershoppen viele Stunden lang auf Hochtouren läuft. „Das ist eine gute Möglichkeit, jüngere an den Schießsport heranzuführen“, ist Grüter überzeugt. Das professionelle Laserschießen mit dem Namen „RedDot“ lockt auch erwachsene Gäste. Bürgermeisterin Elke Kappen drückt fünf Mal ab – und landet fünf Treffer. Da sind die bunten Eier als Belohnung allemal verdient.

Die neueste Gruppe im Verein lädt ebenso zum Mitmachen ein, denn seit Februar hat der Schützenverein mit den Dartschützen eine neue Abteilung. „Seit der Gründung haben sich zwölf neue Mitglieder im Verein angemeldet. Das ist für den kurzen Zeitraum überaus beachtlich“, ist Schützen-Vorsitzender Christian Langhorst begeistert. Dass es sich bei der Mischung aus Geschicklichkeitsspiel und Präzisionssport nicht nur um ein Hobby handelt, mit dem die Schützen am Wochenende in der Kneipe Eindruck hinterlassen können, ist offensichtlich. „Wir wollen im September erstmals im Ligabetrieb an den Start gehen“, kündigt Jimmy von Bergen, einer der aktiven Dartspieler an. Daher wird jeden Montag und Mittwoch von 18 bis 21 Uhr an zwei offiziellen Turniergeräten trainiert.

„Der Traditionsbereich spielt in unserem Verein eine große Rolle. Aber auch der Sportbereich ist uns wichtig, daher sind wir neuen Dingen gegenüber immer aufgeschlossen“, sagt Maik Kosalla, der eigentlich Sportleiter der Gewehrabteilung ist. Nach seinem normalen Training findet sich der Schütze oft noch an der Anlage ein. „Das ist ein guter sportlicher Ausgleich. Dazu sind die Anforderungen mit der Koordination von Hand und Augen durchaus mit denen vom Schießen zu vergleichen“, ergänzt Kosalla.

Erst mit Einbruch der Dunkelheit lässt die Nachfrage an den Aktionsständen nach, denn dann lockt die eigentliche Attraktion in Form des großen Osterfeuers nach draußen. Durchgängig gut zu tun haben am Ostersamstag nicht nur die Schützen am Getränkestand, sondern auch Sascha Djuric, Gastronom vom Schützen- und Heimathaus, der für die Besucher erstmals ein Catering aufgebaut hat, bei dem Dank des Angebots von Currywurst bis Spargel viele kulinarische Wünsche der Gäste in Erfüllung gehen.

No Replies to "VOLLES PROGRAMM BEIM OSTERDÄMMERSHOPPEN"


    Got something to say?

    Some html is OK

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.